Spamfilter

Für alle bei uns gehosteten Mailadressen bieten wir einen Spamfilter an, der Sie vor unerwünschten E-Mails (SPAM) schützt. Er steht Ihnen in unserer E-Mail-Verwaltung zur Verfügung, welche Sie wie gewohnt über http://webmail.datenpark.ch erreichen. Klicken Sie dort auf den Menüpunkt „Account“.
Standardmässig ist der Spam-Filter für Ihr E-Mail-Konto ausgeschaltet. Falls Sie ihn aktivieren möchten, stehen Ihnen zwei Betriebsarten zur Verfügung:

1. Direktes Löschen von Spam-E-Mails: Unser Server löscht alle E-Mails für Sie unverzüglich, wenn diese als Spam erkannt werden. So bekommen Sie Werbemailings gar nie zu Gesicht.

2. Ablegen von Spam-E-Mails im Ordner „Spam“: Diese Option steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn Sie das IMAP- anstelle des POP-Protokolls zum Zugriff auf Ihr E-Mail-Konto verwenden und einen Ordner namens „Spam“ eingerichtet haben. Alle Spam-E-Mails werden dann nicht in Ihrem normalen Posteingang, sondern in diesem Ordner abgelegt. Sie können ihn gelegentlich durchsehen und die unerwünschten E-Mails entfernen.

Spamfilter-Stufen

Datenpark-Kunden können für jeden Mailacount zwischen fünf Spamfilter-Stufen wählen.
Bei der strengsten Filter-Einstellung, radikal, identifiziert der Spamfilter ein eingehendes E-Mail auch aufgrund weniger Indizien als Spam. Dadurch bleibt das Mailkonto verhältnismässig spamfrei. Allerdings steigt die Gefahr von sogenannten False Positives, von erwünschten Mails also, die der Spamfilter fälschlich als Spam behandelt.
Mit der weichsten Filter-Einstellung, minimal, sinkt das Risiko von False Positives. Dafür landet mehr Spam im Mailkonto.
Die drei weiteren Einstellungen verteilen sich gleichmässig auf die Skala zwischen radikal und minimal. Datenpark-Kunden haben so die Möglichkeit, den Spamfilter ihren individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Technisch basiert die Stufenlösung auf den Spam-Scores der Spamfilter-Software SpamAssassin. Den fünf Spamfilter-Stufen ist je ein minimaler Spam-Score zugeordnet.
Die Stufenwahl können Datenpark-Kunden über die Mailverwaltung im Controlpanel oder über die Mailkonto-Verwaltung im Webmail vornehmen. Dort ist jeweils auch die aktuelle Zuordnung von Spamfilter-Stufe und Spam-Score dokumentiert.

Haftungsausschluss

Wir können bei keiner (!) Filterstufe ausschliessen, dass vereinzelt erwünschte Emails als Spam behandelt werden. Wenn Sie dieses Risiko nicht eingehen möchten, lassen Sie den Filter ausgeschaltet. Für alle Folgen aufgrund von False Positives (entgangene Geschäfte etc.) lehnen wir jede Haftung ab.